mitwirkende Gärten 2019

Die mitwirkenden Gärten für 2019  

Änderungen vorbehalten

Göschengarten am Göschenhaus
Schillerstraße 25, 04668 Grimma
ca 4300 m² aufgeteilt in vier TerrassenSeit 1800 wurde der zum Haus gehörende Garten, im Stil eines Englischen Parks vom Klassikverleger Georg Joachim Göschen gestaltet.
Eingebettet in die lose Anordnung finden sich im Garten, der Freundschaftspavillon,  Pyramidenpappeln, eine Theaterwiese mit Naturbühne und einem Weinlaubengang. 
Idyllisches Schmuckstück im Muldental und Sachsens einziger klassizistischer Privatgarten aus der Zeit um 1800.



Hausgarten mit Ausblick
Hainbuchenallee 49, 04821 Brandis
ca 1200 m² großer, überwiegend grüner Garten. Hortensien und historische Rosen setzen Farbakzente. Mehrere Sitzplätze bieten auf 3 Ebenen verschiedene
Ein- und Ausblicke in den Garten sowie die angrenzende Landschaft.



Dialog zwischen Kunst und Natur im Garten
Lindenring 43, 04824 Beucha
Es soll bunt sein und fröhlich, und so strahlen farbenprächtige glasierte, frostfeste Keramikobjekte unter Büschen und Bäumen hervor. Die Natur setzt die Kunst in Szene, und die Kunst die Natur. Ein inspirierender Rundgang durch einen Garten, bei dem man die Natur mit neuen Augen sieht und erlebt. Auch ein Blick ins Atelier der Künstlerin Ulrike Korn ist möglich.

Kleiner Kräuter, -und großer Obstgarten
Teichstr. 10, 04668 Grimma, OT Kaditzsch
ca 2000 m², großer naturnaher Haus - und Nutzgarten eines historischen Bauerngutes. Unter alten Obstbäumen entdecken Sie heimische Wildblumen wie Margeriten, Glockenblumen und verschiedene Gräser.



Wilhelm Ostwald Park, Großbothen 
Grimmaer Straße 25, 04668 Großbothen
Das 7 ha große Gelände des Wilhelm Ostwald Parkes, mit seinem Steinbruch, der Streuobstwiese, den drei kleinen Teichen sowie den vielfältigen Staudenbeeten lädt interessierte Gartenliebhaber zu einem Spaziergang ein.
 Am Nachmittag können Besucher bei Kaffee und Kuchen auf der Außenterasse, Jazzklängen des Jazztrios "Das Runde Dreieck" lauschen.



Schlossgarten Rittergut Kössern
Zum Kössener Rittergut 9, 04668 Kössern
Auf dem insgesamt gut 2 ha großen Gelände befinden sich vier unterschiedliche Gartenwelten.
1. Der ehemalige Wirtschafts- Innenhof mit dem Hochplateau,. 2. der an die Muldenaue angrenzende Terassengarten., 3. der nach historischem Vorbild rekonstruierte Brunnengarten und 4. der verwilderte Park.



Gartenoase in Leipnitz
Leipnitzer Hauptstraße 6, 04668 Grimma / OT Leipnitz
1.000 m² waren vor 5 Jahren noch brachliegendes Feld, heute auf dem Weg zur Gartenoase mit bezaubernden Rosen und Stauden.


Drei Seiten Hof mit idyllischem Garten in Erdmannshain
Eichaer Str. 24 04683 Naunhof / Erdmannshain 
2700 m² großer Garten hinter dem Hof.  Auf dem Gartengelände befinden sich neben Gemüse,- und Staudenbeeten abwechselnde Blumen und Holzgewächse unter altem Baumbestand. 
Die Flickenhexen vom Kohlenberg stellen in der alten Stube des Hofes Patchworkarbeiten aus.


Vielfältiger Garten
Otterwischer Straße 11b, 04668 Parthenstein / OT Pomßen
ca 2000 m² großer Garten mit vielfältigen Sitzgelegenheiten, Kiesgarten mit Buddha Statue, diverse Pfingstrosen, Splittgarten mit handgetöpferten Figuren sowie kleine Blumeninsel im Areal. Ausgestellte Töpferarbeiten


Naturschaustätte "Mohdschegiebchn"
Turmweg 232a, 04468 Grimma - OT Kaditzsch
ca 360 m² Kräutergarten mit ca 50 Kräutern, die jeweils mit Informationstafeln zu Eigenschaften, Wuchsbedingungen und Verwendung Aussage geben.
Der Heidegarten auf dem Gelände der Naturschaustätte verfügt über viele Heidepflanzenarten, auch Schneeheide. Darüber hinaus über mehrere Rhododendren und Azalensträucher.



Kräutergarten an der Wassermühle Höfgen
Höfgener Dorfstraße 8, 04668 Grimma / OT Höfgen
ca 180 m² großer Garten bieten eine erstaunliche Vielfalt. Hier erhält man einen Eindruck ´, welch schöne und nützliche Pflanzen einst in vielen dörflichen Gärten unentbehrlich waren. Neben zahlreichen Heil- und Gewürzpflanzen beherberg der Garten auch einige besondere alte Obstabumsorten. In den 1980er Jahren im ehemaligen "Grasegarten" der Wassermühle angelegt, wird der Kräutergarten heute vom Verein zur Erhaltung der Wassermühle Höfgen betreut.


Wildromantische Oase - Pfarrgarten in Großbardau
Alte Schulstraße, 04668 Großbardau 
ca 600 m² großer Pfarrgarten. Eine naturverbundene und kreative Frau gärtnert seit 8 Jahren mit Leidenschaft am Ramde von Grimma und verwandelt Stück für Stück, einer ursprünglich verwilderten Wiese eines alten Nutzgartens
in eine wildromantische Oase. Dabei haben sich Rosen, besonders die historischen, einen großen Platz in ihrem Herzen erobert.
Ihre Idylle teilt sie am liebsten mit Menschen, die ihr in ihrer Lebensart besonders nah sind und öffnet diesjährig zum ersten Mal ihre Pforten für alle Gartenfreunde.
 Die wildromantische Oase bietet verschiedene Rückzuggsplätze imitten historisch geprägter Mauern.


    
Schmetterlingswiese - Essbare Wiese
Martin Luther Str. 37, 04808 Lossathal / OT Thammenhain
ca 8000 m² große Fläche wird derzeit zu einer "essbaren Wiese" umgestaltet. Die Wiese wird nur mit Sensen als Schmetterlingswiese gepflegt und kultiviert.
Einheimische Gehölzarten wurden als Futterpflanzen auch für Menschen angepflanzt. Das Areal ist sehr naturnah und "wild", ebenso der angrenzende naturnahe Garten, der als Permakulturgarten aufgebaut wurde, indem alles nutzbar und nützlich ist. Eine Spezialität des Inhabers ist sein Wissen über essbare Wildkräuter, das er gern auch in Form von Wildkräuterwanderungen im Lossatal und im Leipziger Auenwald vermittelt.     


Ein Garten im Werden
Rohrbacher Straße 46, Belgershain / OT Rohrbach
ca. 1 ha. Das Grundstück befindet sich in der Nähe der Rohrbacher Teiche. Übernommen als verwildertes und verwahrlostes Areal ist die Familie dabei, die ursprüngliche Gestalt des Gartens freizugeben und ihn behutsam als Natur- und Nutzgarten umzugestalten. Ziel ist es, inmitten von zunehmender Urbanisierung und intensiver Agrarwirtschaft eine Lebensraumoase zu schaffen, in der Erholung für Körper, Seele und Geist möglich ist.
Anfahrt: Auf der Verbindungsstraße Belgershain - Rohrbach befindet sich ca. 400 Meter von Rohrbach ein Feldweg (Wanderweg nach Pomßen), der über die Bahngleise (Schrankenanlage) zu einer kleinen Wochenendsiedlung führt. An dieser Siedlung vorbei ist das Gartengrundstück nach ca. 100 Metern zu finden. 



Idyllischer Garten im Ilsen Tal
Im Ilsen Tal 40, 04808 Thallwitz
ca. 500 qm² großer Garten mit abwechslungsreichen Nadelgehölzen und vielen Buchsgewächsen. Der Natursteinbrunnen fügt sich in den versteckten Winkeln der Hecken natürlich ein. Das terassenförmig angelegte Areal bietet idyllische Plätze mit Sichtachsen zu Ziergehölzen, wie Rhododendren und Azaleen. Buchsbaumhecken durchziehen den kleinen Vorgarten mit zwei Birken, die den Vögeln einen schönen Platz bieten.